hwr


Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Aktuelles

Osnabrücker Gespräche zum Unternehmensrecht am 29. Januar 2020

Das Institut für Handels- und Wirtschaftsrecht der Universität Osnabrück und das Centrum für Unternehmensrecht (CUR Osnabrück) laden herzlich für den 29. Januar 2020 zu den Osnabrücker Gesprächen zum Unternehmensrecht ein. Die Veranstaltung findet ab 17.30 Uhr im Helikoniensaal des Botanischen Gartens (Albrechtstraße 29, 49076 Osnabrück) statt und steht unter dem Generalthema

Vertragsrecht und AGB-Kontrolle im unternehmerischen Rechtsverkehr

»Haftungsbeschränkungen und AGB-Recht«
Prof. Dr. Lars Leuschner, Osnabrück
»Unterlassungsvertrag du Vertragsstrafeversprechen«
Dr. Oliver Wallscheid, LL.M., Rechtsanwälte Dr. Wallscheid & Drouven, Münster

Haftungsbeschränkungen sind im unternehmerischen Rechtsverkehr allgegenwärtig und ein wichtiges Instrument, um wirtschaftliche Risiken kalkulierbar zu machen. Ob sie im Streitfall vor Gericht auch Wirkung entfalten, ist allerdings alles andere als selbstverständlich. Denn regelmäßig unterfallen sie den §§ 305 ff. BGB und sind hiernach Gegenstand einer äußerst rigiden Inhaltskontrolle. Nicht minder bedeutsam für den Alltag von Unternehmen sind strafbewehrte Unterlassungserklärungen im Zusammenhang mit Verstößen gegen Immaterialgüterrechte oder das Wettbewerbsrecht. Die in diesem Zusammenhang zustande kommenden Unterlassungsverträge werfen ebenfalls eine Vielzahl schwieriger Fragestellungen auf, die sowohl die §§ 305 ff. BGB betreffen als auch darüber hinausgehen.

Im Anschluss lädt Sie CUR Osnabrück noch herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk ein. Die Teilnahmegebühr beträgt 50,- € (42, € zzgl. USt.). Für Mitglieder des CUR e.V. und deren Beschäftigte sowie Angehörige der Universität und des öffentlichen Diensts ist die Teilnahme kostenfrei. Fachanwälten für gewerblichen Rechtschutz bzw. internationales Wirtschaftsrecht wird auf Wunsch ein Fortbildungsnachweis gem. § 15 FAO ausgestellt.

Um uns die Organisation zu erleichtern, möchten wir Sie bitten, sich bis zum 22. Januar 2020 anzumelden. Bitte nutzen Sie die elektronische Anmeldung oder das Faxformular.